Kreis Heinsberg

Wald der blauen Blumen (noch Grün)

Es war einmal wieder so ein typischer Tag, arbeiten, einkaufen, was zu Essen kochen und ab auf die Couch? Nicht ganz, normalerweise wären wir im Polster der Couch versunken und hätten uns Serien angeschaut, die wir wahrscheinlich schon zwei oder drei Mal gesehen haben. Aber auf diesen Grund haben wir uns eBikes geholt, wenn der Tag mal hart ist, dass man sich trotzdem etwas bewegt und nicht im trotz des Tages versinkt. Also haben wir entschlossen bevor wir was essen und dadurch die Müdigkeit einsetzt einfach uns auf das Rad setzen und los radeln.

Die Idee kam uns eigentlich auf dem Rückweg von einkaufen, das Wetter war schön und wir sind mit dem Auto am Wald der blauen Blumen vorbeigefahren. Also los geht’s..

Im ersten schritt sind wir wie meistens durch Doveren geradelt, hier versuchen wir immer mehr unseren optimalen Weg zu finden. Damals war schon immer mein erster Ausgangspunkt zum „Wald der blauen Bluem“ die Straße „Im Weidenfeld“ dort hatte ich immer geparkt und bin dann an der Kuhwiese vorbeigelaufen, wo immer die süßesten Kühe zu treffen sind. Praktisch im zweiten Wald beginnt dann der Wald der blauen Blumen.

Leider wie man auf den Fotos sieht, war noch nicht alt so viele Blumen an blühen. Die kleine Radtour war bis dahin aber schon sehr amüsant, denn es ging auch ein wenig über Gelände, wo man die Tauglichkeit der neuen Fahrräder im Offroad Bereich mal ein wenig austesten konnte und es hat Spaß gemacht.

Da es langweilig wäre dieselbe Strecke zurückzufahren und auch etwas kurz, haben wir uns dazu entschlossen den Feldweg mit ordentlich Gefälle Richtung Gewerbegebiet zu folgen. Dort sind wir in einer großen Runde einmal herumgefahren, was am späteren Abend sehr angenehm ist, da diese zum größten Teil verlassen ist. Anschließend ging praktisch durch QVC auf die Felder zurück nach Hause.

Hallo mein Name ist Christian, ich wohne in Wunderschönen Wegberg. Ich liebes es zu fotografieren und meine Werke anderen zu zeigen in der Hoffnung, dass diese gefallen finden. Es macht mir spaß Motive zu entdecken und diese mit anderen zu teilen oder wissen welches ich erlernt habe. Die Natur zu genießen und auf der Jagt zu gehen ohne Blut zu vergießen sondern Momente festzuhalten. Oder auch neue Sachen zu entdecken und Grenzen zu überspringen. Oft ist es so, dass ich eine kleine Fotoreise mache (2-4 Stunden Fahrt) oder aus dem Urlaub komme das Gepäck voller toller Fotos habe und später eins mich nur fesselt und die anderen in Vergessenheit geraten. Irgendwie deprimiert, dass dann einen. Aber ich sage mir dann immer lieber ein hammer geiles Foto wie nur 10 Fotos womit man zufrieden ist. Das wichtigste am Fotografieren, ist das es Spaß machen muss!! lg Chrisi

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.