Thanks God It's Friday

Der Tipp am Freitagabend

Jeden zweiten Freitagabend gibt es hier ein kurzen und knackigen Tipp zur: Fotografie, Webseite, Bloggen, Webseite und Co. Thanks God it´s Friday

  • Thanks God It's Friday

    #14 – Die besten WordPress Plugins

    Zu gegeben, in diesem Beitrag geht es sich nicht um „Die besten WordPress Plugins“. Aber um meine Lieblings Plugins und für mich bisher die Besten :) Alle Plugins habe ich im Einsatz. Easy Facebook Likebox: Hiermit zaubere ich einfach eine Facebook Box auf meiner Seite bzw. in die Widgets. Es lassen sich viele Einstellungen vornehmen. Es ist kostenlos :) Easy Theme and Plugin Upgrades: Ebenfalls kostenlos, aktiviere ich aber nur, wenn ich Plugins oder Themen aktualisieren möchte, die ich wo als. .zip Datei heruntergeladen habe. EU Cookie Law: Die liebe EU mit ihren Gesetzen.. Ich persönlich finde es nervig, dass z.B. wie bei GoogleMaps immer drauf hingewiesen werden muss, dass die…

  • Thanks God It's Friday

    #12 – Übernimm dich nicht!

    Das hört so gut wie fast jeder, der im Fitnessstudio anfängt „Übernimm dich nicht!“. Und das kann man so gut wie auf alles im Leben übertragen.. Ob es die Fotografie oder Bloggen ist… Klar Ziele sind wichtig und Ziele sollte man sich auch setzen. Doch sind diese zu hoch und man erfüllt sie nicht, ist das ganz schön niederschlagend. Man verliert die Motivation und in schlimmsten Fall hört man komplett auf, sein Ziel zu erreichen. Ich posaune nun hier ziemlich große Töne.. Aber mir ist dies gerade eben selbst passiert. Ich habe die Kategorie „Thanks God It´s Friday“ eingeführt mit den Ziel, jede Woche einen Beitrag zu veröffentlichen. Eigentlich gar…

  • Thanks God It's Friday

    #11 – Fotos in soziale Medien veröffentlichen

    Zugegeben mein letzes Thema war sehr trocken und genau so trocken, aber dafür auch für nicht Gewerbliche Fotografen geht es weiter. Speziell möchte ich mich hier dem Thema- Fotografieren bei Fußballspielen, im Zoo und ein wenig der Panoramafreiheit widmen. Oder besser gesagt ein paar Gedanken dazu los werden. An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich keine Haftung für die Richtigkeit übernehme, da ich kein Anwalt oder Ähnliches bin.. Ich möchte euch nur inspirieren ein wenig über das Thema nachzudenken und meine Gedanken mit euch teilen.   Momentan liest man ja viele Schlagzeilen wie z.B. „Streng verboten! Diese Strafen drohen, wenn Sie Ihre Stadion-Fotos bei Facebook…“ Quelle: http://www.mopo.de/23928778 ©2016 Doch…

  • Thanks God It's Friday

    #10 – Fotograf: Freiberuflich oder Gewerblich

    Es gibt viele Wege und Arten mit Fotos oder der Fotografie Geld zu verdienen, auch als Anfänger gibt es bereits viele Möglichkeiten sich das Taschengeld aufzustocken. Doch nicht nur dein Geldbeutel, sondern auch das des Finanzamtes wird dabei gefüttert. Und einige andere vielleicht auch.. Eine heiß diskutierte Frage im Internet ist immer ob der Fotograf ein Freiberuflicher oder ein Gewerblicher Beruf (auch als Nebenberuf) ist. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach, der Fotograf ist ein ungeschützter Handwerksberuf und unterliegt der Handwerkskammer, damit ist es zugleich ein Gewerblicher Beruf. Also möchtet ihr euch Fotograf nennen, müsst ihr ein Gewerbe anmelden und euch auch in der Handwerksrolle eintragen. Da gibt es kein wenn…

  • #9 – 5 Gründe für eine 50mm Festbrennweite
    Thanks God It's Friday

    #9 – 5 Gründe für eine 50mm Festbrennweite

    Für mich ist ein 50mm ein Must-Have besonders für jeden Fotoanfänger: Für viele Systeme wie Canon oder Nikon bekommt man für unter 150€ ein lichtstarkes und hochwertiges Objektiv mit Profi Qualität. Es ist klein und handlich, jedenfalls in den meisten Fällen bei einer Lichtstärke bis f1.8 Es ist die ideale Brennweite für Portraits. Gestalterisch kann man hiermit wunderschöne Fotos zaubern Und der 5. und wichtiges Grund für mich ist: Mit einer Festbrennweite lernt man erst richtig fotografieren. Durch den fehlenden Zoom, muss man oftmals kreativ werden, um das gewünschte Motiv an die richtige Stelle zu platzieren. Man bewegt sich automatisch viel mehr und somit probiert man mehr aus. So wird das „Fotografische…

  • Thanks God It's Friday

    #8 – Drück ab! Sicher ist sicher!

    Ihr kennt es sicher von Horror- Spielen wie Resident Evil, wenn der Zombi erledigt ist und auf dem Boden liegt, drück ihr noch einmal ab und verpasst ihm eine Kugel. Keine Angst, dass hier wird nun kein Gamerblog. In der Fotografie solltet ihr aber auch immer lieber noch ein zweites, drittes oder sogar fünftes Mal abdrücken bei einem Motiv. Bei mir kommt es ganz oft vor, dass ich denke S#!se! hättest du doch noch mal zur Sicherheit mindestens ein zweites Foto gemacht. Denn ab und an passiert was unerwartetes z.B. ihr macht ein Portrait, eine wunderschöne Aufnahme, seht diese auf dem Display und denkt „mega“! Dann importiert ihr das Foto in…

  • Sonnensterne fotografieren
    Thanks God It's Friday

    #7 – Sonnenstern fotografieren

      Auf dem Foto seht ihr ein sogenannten Sonnenstern. Dabei handelt es sich um unsere schöne runde Sonne. Durch das starke Abblenden, als verringern der Blendendurchmesser bzw. erhöhen der Blendenzahl entsteht der sogenannte Sonnenstern, wenn man gegen der Sonne fotografiert. Ich habe hier mit einer Blende f22 mit einem Tamron 24-70mm fotografiert. Bei allen Objektiven fällt der Effekt unterschiedlich aus. Bei manchen sieht es klasse aus, bei anderen grausam. Ein anderer Nachteil ist, dass man durch das starke Abblenden eine Beugungsunschärfe bekommt. Meines Erachtens darf hier einmal die Qualität unter dem Aspekt der Kreativität leiden! 

  • Thanks God It's Friday

    #6 – Filmen mit der DSLR / Systemkamera für Einsteiger

    Mit Digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) oder Systemkamera lässt es sich gut Filmen, wenn nicht sogar hervorragend. Viele Kameras werden für die Werbe- oder sogar für Filmproduktionen eingesetzt. Jedoch sollte man mehr beachten, wie nur den Aufnahme Knopf gedrückt zu haben. Daher gibt es gleich drei kleine Tipps von mir:   Die richtige Verschlusszeit: Bei den meisten Kameras lassen sich verschieden Aufnahme Formate/Auflösungen wie z.B. 1280 × 720 Pixel (HD Ready), 1920 × 1080 Pixeln (FULL HD) oder 3840×2160 (4K). Neben dem Format, lassen sich oft auch andere Dateiformate wählen und die Bilder pro Sekunde. Und hier wird es interessant, oder sehr wichtig. Wenn ihr eine flüssige und saubere Filmaufnahme aufnehmen wollt,…

  • Thanks God It's Friday

    #5 Grundlagen Makrofotografie

    Die Grundlagen der Makrofotografie Bei diesem Tipp handelt es sich gar nicht wirklich um einen Tipp, sondern um gleich mehrere und grundlegende Sachen in der Makrofotografie. Und zwar hat man mich gebeten auf Grundlagen der vorherigen Beiträge auf dieses Thema einzugehen. Eigentlich könnte ich nun anfangen ganze Bücher zu schreiben, da  dieses Thema so komplett ist, jedoch versuche ich knackig ein paar Informationen zu vermitteln. Vergiss den Autofokus In der Makrofotografie fotografiert man grundsätzlich oder bis auf ein paar Ausnahmen manuell. Man stellt den gewünschten Maßstab im Objektiv ein z.B. 1:1 und dann bewegt man sich mit dem Objektiv bzw. Kamera an das Motiv näher ran und weiter Weg bis man…