Nordrhein-Westfalen (NRW)

Millicher Halde – Himmelstreppe Hückelhoven (Heinsberg)

Das ich meine Sony RX100 III neuerdings als „immer dabei“ Kamera mit habe ist ja kein Geheimnis :) Und so dachte ich mir nach einen stressigen Bürotag wäre so eine kleine Fotosafari nach den Himmelstreppen von Hückelhoven bzw. der Millicher Halde genau das richtige. Ich bin schon mehrfach dran vorbei gefahren, da ich direkt um die Ecke arbeite und meine Freundin auch dort wohnt. Parkmöglichkeiten sind immer genug da. Man wird Praktisch vor Ort von einer pseudo Bushaltestelle „Himmelsleiter“ begrüßt. Auch eine kleine Tafel mit ein paar Informationen gibt es direkt am Start der Treppe (siehe unten).

Den Weg kann man nicht verfehlen, es führt direkt eine Treppe hinauf, bzw. mehre Treppen in verschieden Abschnitten. Nach den ersten zwei Treppen / Abschnitten kann man auch einen etwas gemütlicheren Weg gehen, der in Kreisen um die Halde herum nach oben führt. Wir wurden leider vom Regen überrascht, daher sind wir schnell den direkt Weg nach oben gegangen. Dort kann man sich gut unterstellen, so dass man auch von Regen verschont wird. Wenn der Regen etwas länger anhält kann man sich sogar schön gemütlich in trockenen hinsetzen. Der Weg herauf ist auf jeden Fall sehr anstrengend, gerade wenn man noch etwas mehr Ausrüstung dabei hat und gesundheitlich nicht 1A in Top fitten zustand ist, würde ich es auf jeden Fall behutsam angehen lassen. Ansonsten kann man oben angekommen sorgenfrei die Aussicht genießen. Um ein schönes Panorama bzw. Foto zu schießen muss man nicht umbedingt noch auf die Aussichtsplattform. Was den Vorteil hat, dass man auch länger belichtet kann, da man die Schwingungen der Platform so umgehen kann.

Millicher_Halde_Himmelstreppe_Hueckelhoven_Heinsberg

[codespacing_progress_map post_ids=“4459″ carousel=“no“ zoom=“5″]

Navi Adresse: Roermonder Straße, 41836 Hückelhoven

Hallo mein Name ist Christian, ich wohne in Wunderschönen Wegberg. Ich liebes es zu fotografieren und meine Werke anderen zu zeigen in der Hoffnung, dass diese gefallen finden. Es macht mir spaß Motive zu entdecken und diese mit anderen zu teilen oder wissen welches ich erlernt habe. Die Natur zu genießen und auf der Jagt zu gehen ohne Blut zu vergießen sondern Momente festzuhalten. Oder auch neue Sachen zu entdecken und Grenzen zu überspringen. Oft ist es so, dass ich eine kleine Fotoreise mache (2-4 Stunden Fahrt) oder aus dem Urlaub komme das Gepäck voller toller Fotos habe und später eins mich nur fesselt und die anderen in Vergessenheit geraten. Irgendwie deprimiert, dass dann einen. Aber ich sage mir dann immer lieber ein hammer geiles Foto wie nur 10 Fotos womit man zufrieden ist. Das wichtigste am Fotografieren, ist das es Spaß machen muss!! lg Chrisi

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere